[12.03.2018] Zurück vom CSI1/2* Gorla Minore

Vom 7.-11. März war Estelle Wettstein am CSI1/2* in Gorla Minore (ITA) mit ihren Springpferden CLABAUTERMANN, DRACO M Z, JORDAN B und TIME FOR FUN Z. «Ich bin zufrieden, da die Pferde gut gingen, auch wenn wir uns noch steigern müssen», sagt Estelle im Rückblick auf das Turnier.

Wiederum grosse Fortschritte machte CLABAUTERMANN, der bei den 6-jähirgen Jungen Pferde startete. Hatte er am ersten Tag noch 2 Fehler, blieb er am zweiten Turniertag im 120/125 fehlerfrei und platzierte sich. Im Finale der 6-Jährigen zeigte er eine sehr gute Runde, wenn auch mit 5 Strafpunkten.

DRACO M Z hat auch sehr gute Runden gezeigt, klassierte sich im CSI1* am ersten Tag in der 120 auf dem guten 3.Rang, und blieb auch am letzten Tag über 130 fehlerfrei und platzierte sich.

JORDAN B startete im CSI2* zum ersten Mal über 135. Er war etwas vom Grossen Platz irritiert und hatte jeweils 2 Fehler.

Auch TIME FOR FUN Z war das erste Mal nach der Hallensaison wieder auf einem Aussenplatz und hatte entsprechend auch noch etwas übermässig viel Energie. Estelle startete mit ihm jeweils im 140 und hatte 8, 4 und wieder 8 Strafpunkte.

[5.3.2018] Saisonstart auch in der Dressur für Estelle Wettstein und ihre Pferde

Nachdem Estelle auf Grund der Verletzungen ihrer Pferde im letzten Jahr praktisch auf dem Höhepunkt der Saison (sie war damals gerade aktuelle Nr. 1 der Weltrangliste Dressur Junge Reiter) nicht an der SM Dressur teilnehmen konnte und frühzeitig die Saison abbrechen musste und seither nicht mehr auf Turnier war, freute sie sich umso mehr, nach dem Saisonstart mit den Springpferden nun auch mit ihren Dressurpferden wieder losreiten zu können. Zum Saisonauftakt nahm Estelle mit GREAT ESCAPE CAMELOT, FRIEDRICH DER GROSSE und WEST SIDE STORY an den Bärner Pferde-Sport-Woche Dressur vom 2. - 4. März 2018 teil.

«Mit dem 7-jährigen KWPN-Wallach GREAT ESCAPE CAMELOT (Besitzerin: Theres Boss, Luzern) war es mein erstes Turnier überhaupt und ich bin sehr zufrieden. Wir erreichten im M24 trotz Fehlern in den fliegenden Wechsel, die er erst vor einigen Wochen gelernt hat, mit 68% den 7.Rang (erste Nicht-Platzierte)», freut sich Estelle.

WEST SIDE STORY startete nach der Verletzungspause auch zum ersten Mal in der Inter II. «Da auch ich mich selbst wieder auf diesen Level zuerst finden musste, und die Stute in diesem Programm keine Routine hat, schlichen sich einige Fehler ein. Wir erreichten 65% und waren erste Nicht-Platzierte. Dementsprechend bin ich zufrieden, auch wenn wir noch viel, viel mehr Potenzial haben und bisher zu Hause im Training deutlich bessere Programme geritten haben. Ich denke wir müssen uns wieder auf die Turniersituation einstellen», resümiert Estelle.

«Mit FRIEDRICH DER GROSSE hatte ich Premiere im Grand Prix. Dabei hatten wir fantastische Höhepunkte, doch leider auch einige grobe Fehler, und beendeten unser Programm mit 62%. Obwohl das Potenzial für eine viel höhere Wertnote bestand, konnten wir mit unseren Patzern nicht mehr erreichen.»

Estelle Wettstein: «Ich bin nach der langen Pause sehr zufrieden mit dem Saisonauftakt, und freue mich nun, dass wir nächste Woche am Horsepark Dressage Masters 2018 in Dielsdorf wiederum mit allen drei Pferden starten und uns hoffentlich steigern können.»